Verein

Träger der KiTa „Chrabelschloss“ ist der Verein „KaTina-Kindertagesstätte“. Der Vorstand dieses Vereins ist für die KiTa verantwortlich.

Statuten des Vereins KaTina Kindertagesstätte

Art. 1 Name und Sitz
Unter dem Namen "KaTina Kindertagesstätte" besteht ein Verein im Sinne des
Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) Artikel 60 bis 79 mit Sitz in Zürich. Der Verein
ist politisch unabhängig und konfessionell neutral.
Art. 2 Zweck und Ziel
Der Zweck des Vereins ist die Führung einer oder mehrer Kindertagesstätte(n) und
Kinderhorte im Kanton Zürich.
Die Kindertagesstätten und Kinderhorte sollen Kindern ab 3 Monaten eine pädagogisch
gute familienergänzende Betreuung während des Tages bieten.
Die Kinderbetreuung strebt folgende Ziele an:
Erziehungsgedanken der abwesenden Eltern aufnehmen und weitertragen.
Gezielte Vorbereitung der Kinder, in Ergänzung der Eltern, auf die kommenden
Kindergarten- und Schuljahre (sprachliche und soziale Integration) und Begleitung der
Kindergärtner und Schüler in Ergänzung zur Schule der Familienumgebung.
Die Kinder lernen mit verschiedenen Kulturen zu leben und umzugehen.
Die Kindertagesstätten stehen allen Kindern offen. Die Aufnahme erfolgt unabhängig
von Herkunft, Konfession, Nationalität und Einkommensverhältnissen. Der Aufnahmeoder
Ablehnungsbeschluss des Vorstands bleibt jedoch in jedem Fall vorbehalten.
Art. 3 Vereinsjahr
Das Vereinsjahr beginnt jeweils am 1. Januar und endet am 31. Dezember.
Art. 4 Mitgliedschaft
Der Verein hat Aktiv- und Passivmitglieder.
Aktivmitglieder sind die Mitglieder des Vorstands des Vereins sowie weitere natürliche
oder juristische Personen, denen die Aktivmitgliedschaft verliehen wird.
Passivmitglieder sind die Eltern bzw. der oder die Erziehungsberechtigte der betreuten
Kinder.
Das Stimm- und Wahlrecht wird ausschliesslich durch die Aktivmitglieder ausgeübt.
Über die Aufnahme oder den Ausschluss von Mitgliedern entscheidet der Vorstand. Die
Aufnahme oder der Ausschluss kann ohne Grundangabe erfolgen und liegt im alleinigen
und freien Ermessen des Vorstands.
Art. 5 Ein- und Austritte der Aktiv- und Passivmitglieder
Eintritte sind zeitlich jederzeit möglich.
Austritte der Aktivmitglieder sind jeweils mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten auf
das Ende des Kalenderjahres möglich. Über Ausnahmen entscheidet ausschliesslich der
Vorstand.
Austritte der Passivmitglieder sind jeweils mit einer Kündigungsfrist von 1 Monat auf
Ende eines Schulsemesters und auf Ende des Schuljahres(Ende März, Ende Juli und
September) möglich.
Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, damit sie gültig ist, Das gilt sowohl für die
Kündigung des Aktiv- oder Passivmitglieds als auch für diejenige des Vereins.
Art. 6 Vereinsorgane
Organe des Vereins sind:
a. die Mitgliederversammlung,
b. der Vorstand,
c. der Revisor
Mitgliederversammlung
Art. 7 Rechte der Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Vereins.
Die ordentliche Mitgliederversammlung wird vom Vorstand einmal jährlich einberufen.
Die schriftliche Einladung mit Traktandenliste ist vom Vorstand mindestens drei Wochen
vor der Mitgliederversammlung zu versenden.
Ein Mitglied kann sich durch schriftliche Vollmacht vertreten lassen. Niemand darf mehr
als ein Mitglied vertreten.
Die Beschlussfassung erfolgt mit dem einfachen Mehr der anwesenden Aktvmitglieder.
Bei Stimmengleichheit entscheidet der Stichentscheid der Präsidentin.
Für Statutenänderungen und die Auflösung des Vereins ist die Zustimmung von
mindestens zwei Dritteln der anwesenden Aktivmitglieder erforderlich.
Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen.
Art. 8 Einberufung der Mitgliederversammlung
Die jährliche Mitgliederversammlung muss als Minimum die folgende Traktandenliste
enthalten:
a. Geschäftsbericht der Präsidentin über das vergangene Jahr,
b. Jahresrechnung des Kassiers,
c. Bericht des Revisors,
d. Wahl der Vorstandsmitglieder,
e. Plan und Budget für das nächste Jahr.
Vorstand
Art. 9 Zusammensetzung und Wahl
Der Vorstand besteht aus den folgenden Personen:
PräsidentIn,
KassiererIn,
Aktuar.
Der Vorstand wird für jeweils ein Jahr durch das einfache Mehr der anwesenden
Aktivmitglieder an der Mitgliederversammlung gewählt.
Bei Rücktritt eines Vorstandsmitglieds während des laufenden Vereinsjahrs wird eine
ausserordentliche Mitgliederversammlung zur Ergänzung des Vorstands einberufen.
Art 10. Kompetenzen
Dem Vorstand ist die finanzielle und administrative Führung des Vereins KaTina
Kindertagesstätte und den familienergänzenden Betreuungsangeboten übertragen.
Er reglementiert den Betrieb und die Organisation der familienergänzenden
Betreuungsangebote und setzt die Mitgliederbeiträge und die Taxordnung fest.
Er ist zusammen mit der KiTa-Leitung zuständig für alle Personalentscheide.
Er schliesst die notwendigen Verträge und Versicherungen ab.
Der Vorstand verwaltet das Vereinsvermögen.
Im weiteren vertritt er den Verein nach aussen.
Er besorgt alle Geschäfte, welche nicht ausdrücklich einem anderen Organ übertragen
sind.
Der Vorstand kann für einzelne Aufgabenbereiche Ausschüsse bestellen und diesen
interne Kompetenzen erteilen.
Er beschliesst über Aufnahme und Ausschluss der Mitglieder (vgl. Art. 4).
Art. 11 Revisionstelle
Die Mitgliederversammlung wählt eine Revisionstelle. Sie hat die Jahresrechnung des
Vorstandes zu prüfen und hierüber, wie auch über das Vereinsvermögen, der
Mitgliederversammlung schriftlich Bericht zu erstatten.
Art. 12 Unterschrift
Jedes Vorstandsmitglied hat ein Zeichnungsrecht kollektiv mit der PräsidentIn oder der
KassiererIn. PräsidentIn und KassiererIn sind jedoch alleine zeichnungsberechtigt.
Art. 13 Finanzen
Die finanziellen Mittel des Vereins werden beschafft durch:
- Mitgliederbeiträge
- Elternbeiträge
- Beiträge karitativer Organisationen und Stiftungen
- Beiträge von GönnerInnen
- Subventionen
- Schenkungen, Vermächtnisse oder andere Zuwendungen.
Art. 15 Haftung
Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Eine
persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.
Art. 16 Auflösung
Die Auflösung des Vereins kann nur in der Mitgliederversammlung und durch
Zustimmung von mindestens zwei Dritteln der anwesenden Aktivmitglieder beschlossen
werden. Im Falle einer Auflösung des Vereins wird das Vereinsvermögen zur Deckung
der Verpflichtungen des Vereins verwendet. Allenfalls danach noch vorhandenes
Vermögen sowie das Inventar wird Institutionen mit ähnlicher Zielsetzung zugeführt.
Art. 17 Schlussbestimmungen
Diese Statuten sind an der Gründungsversammlung des Vereins KaTina
Kindertagesstätte angenommen worden und treten ab sofort in Kraft.
Zürich, 11.6.2006
Für die Richtigkeit
Der Vorstand: